Der Score bei Bonitätsprüfung

easyhlp Deutschland: Hilfe aus den Schulden

Der Score ist ein Punktwert, der eine Prognose über das künftige Verhalten von einer Person darstellt, auf der Grundlage von statistisch-mathematischen Analyseverfahren.

Dabei lässt sich die Schufa (hier wird der Score berechnet) bei der Berechnung nicht über die Schulter schauen.

Der Score stellt keine Bewertung über die Bonität eines konkreten Kunden dar, sondern gibt eine Einschätzung der Kreditwürdigkeit einer Gruppe wieder, der ein Kunde angehört. Dabei variiert der Score je nach angefragten Unternehmen. So haben Sie einen anderen Score bei einer Anfrage eines Kreditkartenunternehmen als bei einem Handelsunternehmen oder Telekommunikationsunternehmen.

Die Werte des Scores liegen zwischen 0 und 100, wobei 0 der schlechteste und 100 der beste Wert ist. Diese Werte charakterisieren das durchschnittliche Risiko einer Zahlungsstörung aller Personen mit gleichem Datenprofil.

Zur Berechnung werden die Daten genutzt, die auch in der Schufa vermerkt sind. Dabei spielt es eine Rolle, ob bereits Negativmerkmale gespeichert sind. Diese verschlechtern den Score deutlich. Auch ein häufiger Wohnsitzwechsel oder eine häufige Kleinkreditaufnahme verschlechtern den Scorewert.

Zurück zur Übersicht

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.