Woran erkenne ich ein schwarzes Schaf in der Schuldenhilfe?

Die öffentlichen Schuldenberatungsstellen sind völlig überlaufen und auf einen Termin muss man viel zu lange warten. Wenn man aber Schulden hat, hat man nicht die Zeit auf einen Termin zu warten.

Viele suchen daher Hilfe im Internet. Leider hören wir immer wieder von unseren Mandanten, dass Sie viele schlechte Erfahrungen gemacht haben und schon auf einige dubiose Firmen hereingefallen sind.

Auch das Image einer seriösen und professionellen Schuldenhilfe leidet unter der Arbeit der „schwarzen Schafe“.

Wir wollen Ihnen hier kurz zeigen, worauf Sie bei der Suche nach einer Schuldenhilfe achten sollten.

  • Werden Sie aufgefordert, für ein Angebot oder sonstige Unterlagen per Nachnahme Geld zu bezahlen, lassen Sie die Unterlagen wieder zurück gehen. Bezahlen Sie auf keinen Fall! Ein Angebot ist immer kostenlos.

 

  • Arbeitet eine Schuldenhilfe ohne rechtliche Vertretung dann sollten Sie sich einen anderen Weg suchen, denn ohne rechtlichen Beistand dauert der Weg in die Schuldenfreiheit viel zu lange.

 

  • Die Mitarbeiter sollten Sie über die Höhe Ihres pfändbaren Einkommens aufklären und Ihnen dementsprechend eine monatliche Rate anbieten. Eine Rate, die nur auf Ihren Wunschvorgaben basiert, ist nicht immer ideal und kann zu Problemen führen.

 

  • Schließen Sie Hausbesuche grundsätzlich aus. Dadurch werden Sie nur unnötig unter Druck gesetzt. Besprechen Sie alles am Telefon oder kommen Sie in die Geschäftsräume der Firma.

 

  • Unterschreiben Sie keine Versicherungen, die Ihnen angeboten werden. Für eine Schuldenregulierung brauchen Sie keine Versicherung. Damit wollen unseriöse Firmen Ihnen nur das Geld aus der Tasche ziehen.

 

  • Die Kosten für die Dienstleistung sollte von Anfang an transparent gehalten werden. Sprechen Sie diese auf jeden Fall an und lassen Sie sich erklären, wie sich die Kosten zusammensetzen.

 

  • Nehmen Sie sich die Zeit für die Entscheidung und unterschreiben Sie nichts voreilig.

 

  • Die Telefonnummer des Anbieters sollte keine kostenpflichtige Hotline sein. Sie wollen doch nicht noch mehr Geld bezahlen.

 

  • Zwischen Ihnen und der Schuldenhilfe sollte ein Dienstleistungsvertrag geschlossen werden und kein Schuldenverwaltungsvertrag.

 

  • Informieren Sie sich vorab über das Unternehmen in seriösen und unabhängigen Bewertungsportalen mit verifizierten Bewertungen, wie z. B. ekomi.de

 

Bei Fragen zögern Sie bitte nicht und rufen Sie uns an.

Wir nehmen uns Zeit, um all Ihre Fragen zu beantworten.

 

Zurück zur Übersicht

Share Button

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.